Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Von München nach Krefeld: PD Dr. Dr. Mücke ist neuer Chef der Malteser MKG

PD Dr. med. Dr. med. dent. Thomas Mücke ist seit dem 01.01.2017 neuer Chefarzt der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Malteser Krankenhaus St. Josefshospital in Uerdingen. Der 37-jährige arbeitete zuletzt als Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Technischen Universität München. Er folgt auf Dr. med. Dr. med. dent. Andreas Hammacher, der innerhalb des Unternehmens nach Duisburg-Homberg wechselt.

19.01.2017
v.l.n.r.: Dr. Dr. Andreas Hammacher, PD Dr. Dr. Mücke, Geschäftsführer Arne Greiner
v.l.n.r.: Dr. Dr. Andreas Hammacher, PD Dr. Dr. Mücke, Geschäftsführer Arne Greiner

Uerdingen. „Wir sind sehr glücklich, mit PD Dr. med. Dr. med. dent. Thomas Mücke einen erfahrenen Mediziner und ausgewiesenen Experten gewonnen zu haben, der eine große Reputation genießt und das  Qualitätsniveau unserer Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie noch einmal steigern wird“, freut sich der Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, Arne Greiner. Seit knapp vier Jahren ist das Uerdinger St. Josefshopital in der Trägerschaft der Malteser. „Wir differenzieren uns durch Innovation, durch kurze Wege und kompetente Ärzte“, ergänzt Greiner. „Dr. Dr. Thomas Mücke hat bereits mit seinen jungen Jahren eine über die Maßen hohe fachliche Qualifikation vorzuweisen und wird problemlos die gute Arbeit von Dr. Dr. Andreas Hammacher fortsetzen.“ Dr. Dr. Hammacher war rund zwei Jahre im St. Josefshospital tätig und hat am 1. Januar den Chefarztposten im Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift in Duisburg Homberg übernommen. Dort folgt er auf Dr. med. Dr. med. dent. Helmut Sieber, der aus Altersgründen den Chefarztposten aufgibt, künftig aber noch mit seiner Expertise aushelfen wird. „Ich möchte mich ganz herzlich bei Dr. Hammacher bedanken. Er hat in den letzten beiden Jahren exzellente Arbeit geleistet und den guten Ruf der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie wieder deutlich ausgebaut. Das zeigen uns die Rückmeldungen unserer Patienten“, erklärt Greiner.

Dr. Dr. Mücke wurde 1979 in Bochum geboren und hat in seiner Heimatstadt, sowie in München und Münster studiert. 2013 war er als Child and Adult Workforce Consultant in Wakefield, England tätig. Zuletzt arbeitete er als Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Technischen Universität München. Der 37-jährige ist Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Gesellschaften, hat zahlreiche Promotionen, Master- und Bachelorarbeiten betreut und diverse wissenschaftliche Preise gewonnen. „Ich freue mich auf die Aufgabe und die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital. Besonders am Herzen liegt mir ein kollegialer Austausch mit den niedergelassenen Ärzten, damit unsere Patienten die bestmögliche Behandlung bekommen“, erklärt Dr. Dr. Mücke. Seine klinischen Schwerpunkte liegen unter anderem im Bereich der traumatologischen Primär- und Sekundärversorgung im Kopf-Hals-Gebiet, in der plastisch, rekonstruktiven Gesichtschirurgie und in der Ambulanten MKG-Chirurgie.

Steckbrief PD Dr. Dr. Thomas Mücke:

Geburtstag und -ort19.08.1979, Bochum, Deutschland
UniversitätenRuhr-Universität Bochum 2000-2006

Wilhelms-Universität Münster und Ludwig-Maximilian-Universität München 2007-2011

PromotionMedizinische Promotion (Dr. med.) 2007
Zahnmedizinische Promotion (Dr. med. dent.) 2012
HabilitationHabilitation für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Ernennung zum Privatdozenten 2013; Thema: „Klinische und tierexperimentelle Ergebnisse zur Beurteilung der Perfusion und Erfolgsraten nach mikrochirurgischem Gewebetransfer“
Beruf

2006-2007: Assistenzarzt in der MKG-Klinik der Ruhr-Uni Bochum
2007-2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der MKG-Klinik an der TU München
2013: Child and Workforce Consultant, Pinderfields General Hospital, Wakefield, GB
Seit 2014: Oberarzt der MKG-Klinik an der TU München