Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Europäischer Tag der Logopädie

06.03.2017

Duisburg. Die Staatlich anerkannte Schule für Logopädie am Malteser Krankenhaus St. Anna in Duisburg macht auf den Europäischen Tag der Logopädie aufmerksam. Das diesjährige Schwerpunktthema des Tages lautet „Schlucken“. Betroffene, Angehörige und Pflegende können ausgewiesene Schluckexperten über die dbl-Hotline (Deutscher Berufsverband für Logopädie: 01805-353532) am 06. März zwischen 17.00 und 20.00 Uhr befragen.

Die Schule für Logopädie – Logopäden behandeln Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen – informiert zudem über ein weit verbreitetes Leiden, die Heiserkeit.

Jeder kennt die Symptome einer Heiserkeit als Begleiterscheinung einer Erkältung: die Stimme klingt rau, kratzig, behaucht oder bleibt  ganz weg. Häufig ist eine Heiserkeit harmlos und klingt nach einigen Tagen von alleine ab. Kommen noch andere Beschwerden wie Atemprobleme, Schluckbeschwerden oder Schmerzen hinzu, sollte bei anhaltender Heiserkeit nach zwei Wochen ein Phoniater oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufgesucht werden.

Auch eine dauerhafte Überforderung des Stimmapparates kann zu einer Heiserkeit führen, z.B. bei Berufstätigen, die berufsbedingt sehr viel oder laut sprechen müssen. Faktoren wie trockene Heizungsluft, Staub, Tabakrauch oder ein dauerhaft falscher Gebrauch der Stimme belasten die Stimmbänder und können neben Veränderungen des Stimmklangs Beschwerden wie Sprechanstrengung oder schnelle Stimmermüdung hervorrufen. Chronisch heisere Menschen können mit gezielten Übungen im Bereich Atmung, Stimmgebung oder auch Artikulation ein ökonomisches Sprechen erlernen und so den Stimmapparat entlasten. Interessierte, die stimmliche Probleme oder Fragen zu ihrer Stimme haben, können kostenlos und unverbindlich unter der Telefonnummer 0203-755-1355 einen Beratungstermin vereinbaren.