Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Ausbau der Kardiologie – Dr. Plehn übernimmt Kardiologie am St. Anna

PD Dr. med. Gunnar Plehn ist seit dem 01.04.2017 neuer Chefarzt der Kardiologie am Malteser Krankenhaus St. Anna. Der 47-jährige arbeitete zuletzt am Johanniter Krankenhaus in Rheinhausen. Dr. Plehn bringt einen Großteil seines ärztlichen und pflegerischen Teams mit.

04.04.2017
Freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit: Prof. Dr. Martin Wegener, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Geschäftsführer Arne Greiner und der neue Chefarzt der Klinik für Kardiologie, PD Dr. med. Gunnar Plehn
Freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit: Prof. Dr. Martin Wegener, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Geschäftsführer Arne Greiner und der neue Chefarzt der Klinik für Kardiologie, PD Dr. med. Gunnar Plehn

Duisburg. Das Malteser Krankenhaus St. Anna hat mit der Neubesetzung von PD Dr. med. Gunnar Plehn als Chefarzt der Klinik für Kardiologie eine ganz wichtige personelle Entscheidung getroffen. Gleichzeitig setzt Geschäftsführer Arne Greiner damit auch die strategische Ausrichtung der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr konsequent weiter fort. „Die Kardiologie ist einer von unseren drei ganz wichtigen Schwerpunkten, auf die wir uns auch künftig konzentrieren wollen. Mit Dr. Gunnar Plehn bekommen wir nicht nur einen ausgewiesenen Spezialisten für minimal-invasive Eingriffe am Herzen und kardiologische Intensivmedizin. Zusätzlich können wir damit unsere kardiologische Versorgung weiter ausbauen.“

„Freue mich auf die neuen Aufgaben“

Dr. Gunnar Plehn war zuletzt am Johanniter-Krankenhaus in Duisburg-Rheinhausen als Chefarzt tätig und übernimmt die Leitung der Kardiologie sowohl am St. Anna als auch  am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital in Uerdingen. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben in Huckingen und in Uerdingen. Besonderen Wert lege ich auf den engen und kollegialen Umgang mit den anderen Abteilungen in unserer Klinik. Zudem freue ich mich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten.“ Dr. Gunnar Plehn hat Humanmedizin an der Martin-Luther-Universität in Halle studiert. Seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und die Schwerpunktanerkennung Kardiologie absolvierte er an der Klinik für Kardiologie, Pulmologie und Angiologie der Heinrich-Heine-Universität. 2004 folgte Dr. Plehn einem Ruf an die Klinik für Kardiologie der Ruhr-Universität Bochum. Dort bekleidete er ab 2006 den Posten eines Oberarztes. In Bochum startete er auch seine wissenschaftliche Karriere und widmet sich nicht erst seit seiner Habilitation im Jahre 2010 der Forschung und Lehre. 2012 wurde Dr. Plehn Chefarzt der Klinik für Kardiologie am Johanniter Krankenhaus Duisburg.  Er verfügt über die Zusatzqualifikationen „interventionelle Kardiologie“ und „spezielle Rhythmologie“. Dr. Plehn ist 47 Jahre alt, verheiratet, vierfacher Familienvater  und erwarb 2013 einen MBA-Abschluss an der Düsseldorfer Business School. 

„16 neue Mitarbeiter kommen mit“

Insgesamt bringt Dr. Plehn gleich 16 Mitarbeiter aus seiner alten Klinik mit. 8 neue Mitarbeiter kommen aus der Pflege, die anderen 8 Mitarbeiter verstärken das Ärzteteam. „Dass so viele Mitarbeiter folgen, zeigt uns wie sehr Herr Dr. Plehn geschätzt wird. Wir hatten sogar schon Initiativbewerbungen von ehemaligen Kollegen von Herrn Dr. Plehn, die wieder unter ihm arbeiten wollen“, berichtet Arne Greiner, der sich gleichzeitig auch bei Professor Dr. med. Martin Wegener bedankt. „Wir haben Professor Wegener viel zu verdanken. Er hat die Kardiologie im St. Anna aufgebaut und wird sich künftig komplett auf die Abteilung für Innere Medizin konzentrieren.“ Bereits im kommenden Jahr will Greiner noch ein weiteres Herzkatheterlabor anschaffen. „Wir wollen vor allem für unsere Patienten die besten Bedingungen schaffen. Und natürlich für unsere Ärzte. So können wir die besten Diagnosen stellen und die auf den Patienten individuell abgestimmte Therapie einleiten.“

Steckbrief PD Dr. med. Gunnar Plehn:

Geburtstag und -ort

19.02.1970, Quedlinburg, Deutschland

UniversitätMartin-Luther-Universität Halle 1990-1996
PromotionMedizinische Promotion (Dr. med.) 1999 (magna cum laude)
HabilitationHabilitation 2010 Titel der Venia Legendi „Innere Medizin“,
Thema: „Neue Aspekte der Herzfunktion und Grenzen kardialer Leistungsbreite bei Herzinsuffizienz"
Beruf1996-2004: Wissenschaftlicher Assistent und klinische Ausbildung zum Internisten und Kardiologen an der Klinik für Kardiologie, Pulmologie und Angiologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2004-2012: Oberarzt (ab 2006) in der Klinik für Kardiologie und Angiologie der Ruhr-Uni Bochum

2012-2017: Chefarzt der Klinik für Kardiologie am Johanniter Krankenhaus Duisburg-Rheinhausen