Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Gefäßzentrum Duisburg

Kompetente Behandlung von arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßkrankheiten

Gefäßmedizin in den Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Die Kliniken für Gefäßmedizin am St. Anna und St. Johannes-Stift behandeln unter dem Dach des Malteser Gefäßzentrums sowohl Erkrankungen des arteriellen und venösen Systems, als auch lymphatische Gefäßkrankheiten.

Unser Malteser Gefäßzentrum verfolgt ein zukunftsorientiertes, integratives Konzept: Die ärztlichen Fachkompetenzen aus den Bereichen der operativen, interventionellen und internistischen Gefäßmedizin arbeiten zielorientiert zusammen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit zur optimalen Behandlung Ihrer Gefäßerkrankung

Diese enge Zusammenarbeit bietet den Vorteil einer fortschrittlichen medizinischen Versorgung unter einem Dach. Als Leitstelle des Malteser-Gefäßzentrums sind die modern ausgestatteten Gefäßambulanzen Ansprechpartner für alle Gefäßkrankheiten. Von hier aus erfolgt die Vermittlung unserer Patienten an den zuständigen Gefäßspezialisten.

Wir wenden modernste Diagnostik- und Therapiekonzepte an, die gemeinsam mit unseren Schwerpunktabteilungen (Gefäßchirurgie, Radiologie und Innere Medizin/Angiologie) entsprechend dem vorliegenden Krankheitsbild genutzt werden. Sie können sich auf hochmodernen Patientenkomfort verlassen. Neben einer komfortablen Unterbringung auf der neuen Gefäßstation hat das Malteser Gefäßzentrum den einzigen speziellen Hybrid-OP in ganz Duisburg. 

Behandlungsspektrum des Malteser Gefäßzentrums Duisburg

  • Arterien:

    • Rekonstruktion der Halsschlagadern (Carotiden)
    • Operative Behandlung der Bauch- und Brustschlagadererweiterung (Aortenaneurysma)
    • Katheterbehandlung der erweiterten Bauch- und Brustschlagader (Endovaskuläre Therapie)
    • Bypassanlagen an Armen und Beinen (Periphere rekonstruktive Arterienchirurgie)
    • Kombination von Operation und Kathetereingriffen (Hybridverfahren)
    • Kathetereingriffe (Interventionelle Therapien u.a. Nierenarterien, Carotis, Viszeralarterien)

  • Venen:

    • Krampfaderbehandlung (Varizenchirurgie und endovaskuläre Verfahren (Radiofrequenz)
    • Minimal-Invasive Krampfaderentfernung (Endoskopische Perforansligatur)
    • Verödungsbehandlung von Besenreiservarizen
    • Behandlung des „offenen Beines“ (Ulcustherapie, Debridement, Biochirurgie, Meshgraft) 
    • Operative Behandlung von Thrombosen (Venöse Thrombektomie)
    • Konservative Behandlung von Thrombosen

  • Lymphgefäße:

    • Erysipel (Lymphgefäßentzündung)
    • Behandlung des Lymphödems

  • Weiteres:

    • Herzschrittmacherimplantation
    • Portimplantation zur Chemotherapie
    • Anlage von Dialysekathetern (Demers)
    • Anlage von Dialyseshunts

Sekretariat

Interessieren Sie sich für eine Behandlung, haben Sie Fragen an uns oder möchten sich für eine Untersuchung im Gefäßzentrum Duisburg anmelden?

Dann rufen Sie uns unter 0203 755-1224 an oder schreiben Sie uns.

Ihr Chefarzt

Dr. Konstantinos Meletiadis
Dr. Konstantinos Meletiadis Chefarzt Gefäßmedizin Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Phlebologe, endovaskulärer Chirurg und endovaskulärer Spezialist DGG