Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Hilfsmittelsprechstunde

Hilfsmittelverordnung ist sehr vielfältig, fragen Sie uns!

4.1.1

Wenn Ihr Kind seinen Körper nicht richtig bewegen kann, da es an einer Lähmung leidet oder zuviel oder zuwenig Muskelspannung besitzt, um sich aufrecht zu halten (z. B. Spastik oder muskuläre Hypotonie), ist es auf Hilfsmittel angewiesen. Mit einer Sitzschale, einem Reha-Buggy oder einem Rollstuhl möchten wir Ihrem Kind helfen, soweit wie möglich am Alltagsleben teilzunehmen.

Nach einer eingehenden Anamnese und Untersuchungen treffen wir uns mit Kind, Eltern, den Therapeuten, einem Orthopädietechniker und dem behandelnden Kinderarzt im SPZ zur Hilfsmittelsprechstunde.

Hier werden die Bedürfnisse des Kinds, die technischen und medizinischen Möglichkeiten besprochen, um das beste Hilfsmittel für das Kind zu finden. Unsere Mitarbeiter helfen bei der Beantragung der Hilfsmittel bei den Krankenkassen und stehen für Rückfragen von deren Seite gerne zur Verfügung. Nach Bewilligung wird das in vielen Fällen individuell zugerichtete Hilfsmittel dann von oben genanntem Team abgenommen.