Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Ausschabung (Abrasio, Kürettage)

Die Ausschabung dient der Entfernung der Schleimhaut (Endometrium) der Gebärmutterhöhle, in erster Linie zum Ausschluss bösartiger Veränderungen oder bei Blutungsstörungen.

Mithilfe einer Kürette, eine Art Löffel oder Schaber, erfolgt die Entfernung der Gebärmutterschleimhaut.

Wir verbinden die Ausschabung der Gebärmutter stets mit einer vorgeschalteten Spiegelung der Gebärmutterhöhle (Hysteroskopie). Das hat den entscheidenden Vorteil, dass verdächtige Strukturen der Gebärmutterschleimhaut, insbesondere Polypen, sichtbar gemacht und somit gezielt entfernt werden können. Dies ist insbesondere bei bösartigen Veränderungen oder deren Vorstufen von größter Bedeutung.