Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Marsupialisation

Diese Operation dient der Behandlung einer sogenannten Scheideneingangszyste (Bartholin-Zyste). Bei dieser Methode wird diese Zyste durch eine Inzision mittels Laser-Technik eröffnet. Danach wird die offen liegende Zystenwand an der Haut des Scheidenvorhofs angenäht, so dass der verbliebene Zystenbalg eine zugängliche Tasche bildet. Auf diese Weise lässt sich die Funktion der ursprünglichen Drüse wiederherstellen, die der Aufrechterhaltung des natürlichen Scheidenmilieus dient.