Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Malteser MVZ Duisburg Süd - Strahlentherapie Plus

Strahlentherapie für Ihre Tumorbehandlung

Im Mittelpunkt unseres gesamten Handelns stehen der Patient, also ein leidender Mensch, und ein ganzheitliches Konzept zu einer gemeinsamen Lösung.

Dazu kooperieren wir mit den Malteser-, Bethesda- und St. Josef-Krankenhäusern in Duisburg, Krefeld und Moers mit 8 Tumorzentren (Darm, Brust, Prostata, Lunge und Gynäkologie) und Tumorkonferenzen sowie ambulanten Praxen von Onkologie bis Hausarzt für eine umfassende möglichst auch ambulante Behandlung und Betreuung, die den Patienten ihre Lebensqualität und das tägliche Leben möglichst erhält.

Linearbeschleuniger zur Tumorbehandlung

In der Strahlentherapie stehen uns 2 moderne computergesteuerte Linearbeschleuniger mit aktuellen technischen Nachrüstungen zur präzisen individuellen Behandlung von bösartigen und gutartigen Tumoren aber auch anderen gutartigen Erkrankungen wie schmerzhafter Gelenkverschleiss und Entzündungen sowie die nötigen Planungs- und Kontrolltechniken, um das Ziel auch wirklich genau zu treffen, zur Verfügung.

Neben dieser hauptsächlich üblichen Bestrahlungstechnik von aussen, ähnlich wie beim Röntgen, haben wir auch ein Gerät zur inneren Bestrahlung, bei der eine winzig kleine Strahlenquelle in Körperhöhlen eingeführt wird, sog. Afterloading, sowie in Kooperation mit dem Bethesda-Krankenhaus ein Gerät zur Bestrahlung in einer Operation, das bei Brustoperationen eingesetzt wird.

Die notwendigen Bilder zur Planung der Therapie werden im CT des Bethesda-Krankenhauses angefertigt und demnächst ist noch ein spezielles Gerät zur Behandlung schmerzhafter Gelenkerkrankungen, sog. Orthovolttherapie, geplant, um auch diese zunehmende Gruppe von Patienten optimal versorgen zu können.

Therapieverfahren im Strahlentherapiezentrum plus

Äußere (externe perkutane) Strahlentherapie

Die äußere (externe perkutane) Strahlentherapie wird sowohl bei tief liegenden als auch oberflächlichen Tumoren und gutartigen Prozessen angewendet:

  • individuelle Anpassung an alle Zielvolumentiefen und Körpergrössen und -gewichte möglich
  • in kleinvolumigen präzise gezielten Techniken zur Schonung empfindlicher Organe
  • mit exakten computergestützten dreidimensionalen Feldberechnungen
  • mit an die Zielvolumina exakt angepassten Feldern durch individuelle Feldformung mit sog. Multilamellenkollimator (Konformationsbestrahlung)
  • mit exakter Kontrolle (Verifikation) jeder Feldeinstellung mittels Durchleuchtungskontrolle (online portal imaging) und demnächst auch CT am Bestrahlungsgerät
  • mit diversen Lagerungshilfen wie Kopfmasken und Armhalterungen zur exakten Lagerung des Patienten als Vorraussetzung für die exakte Bestrahlung

Innere Bestrahlung (sog. Brachytherapie in Afterloadingtechnik)

  • Bestrahlung in z.B. Vagina oder Speiseröhre mittels eigelegter Kunststoffschläuche direkt am Tumor zur Schonung umliegender Organe
  • mit automatischem Einfahren der stecknadelkopfgrossen Strahlenquelle (192-Iridium-Gamma-Strahler) in abgeschirmtem Raum (sog. Nachladeverfahren = Afterloading)
  • individuelle computergestützte Berechnung der Dosisverteilung und Steuerung
  • individuelle Röntgenlagekontrolle

Kombinationstherapien bei Tumoren (sog. Multimodale Therapie)

  • Kombinationen aus Strahlentherapie, tumorzelltötenden Medikamenten (sog. Chemotherapie), die Strahlenwirkung unterstützenden Medikamenten (sog. Radiosensibilatoren) und die Nebenwirkungen vermindernden Medikamenten (sog. Radioprotektoren) sowie Immunmodulatoren/Antikörpern in Kooperation mit der internistischen Onkologie (stationär und ambulant)
  • Anwendungen sowohl gleichzeitig (simultan) als auch nacheinander (sequentiell)

Intraoperative Bestrahlung (sog. IORT)

Behandlung von Brusttumoren der Frau in Kombination mit nachfolgend äusserer Bestrahlung in Kooperation mit der Senologie/Brustzentrum Bethesda

Studien im Bereich der Strahlentherapie

Wir beteiligen uns auch an wissenschaftlich medizinischen Studien und halten uns an alle nötigen ethischen, medizinischen und wissenschaftlichen Grundsätze (sog. Good Clinical Practice nach der Deklaration von Helsinki).

Kontakt

Malteser MVZ Duisburg Süd gGmbH
StrahlenTherapie Plus
Heerstraße 219
47053 Duisburg

Tel. 0203 / 45 66 60
Fax. 0203 / 45 66 633
info (at) strahlentherapie-plus.de