Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Malteser Robotik Zentrum

Roboter-assistierte Operationen mit dem DaVinci

DaVinci Operationsroboter im Malteser Robotik Zentrum

Weniger Schmerzen und Komplikationen, geringerer Blutverlust, raschere Wundheilung und eine hohe Präzision beim Eingriff selbst: Die DaVinci-Chirurgie bietet Patienten, die sich einem operativen Eingriff unterziehen müssen, zahlreiche Vorteile im Vergleich zur herkömmlichen Chirurgie.

Das Gerät basiert auf den neuesten OP- und robotergestützten Technologien. Mit ihm können Operationen mit einem minimal-invasiven Ansatz durchgeführt werden, der optimal für komplexe und schwierige Eingriffe geeignet ist. Der DaVinci ermöglicht zudem günstigere funktionelle Ergebnisse (z.B. Potenzerhalt bei der radikalen Prostataentfernung). In den USA hat er mittlerweile die konventionelle Laparoskopie in vielen Bereichen nahezu komplett abgelöst. Auch in Deutschland weiß man mehr und mehr die Vorzüge dieser Operationstechnik zu schätzen.

Erster Operationsroboter am Niederrhein

Im weiteren Umkreis am Niederrhein ist der DaVinci-Roboter im Malteser Robotik Zentrum der einzige Roboter. Insgesamt gibt es in Deutschland nur rund 70 Krankenhäuser und Uni-Kliniken, die mit dem DaVinci arbeiten; am linken Niederrhein steht der nächste in Gronau.

Roboter-assistierte Operationen sind bereits seit längerer Zeit in der Urologie etabliert. Daher bietet das Malteser Robotik Zentrum seid seiner Gründung im September 2015 urologische Operationen an.

Vorteile des DaVinci-Operationsroboters

Über 2-3 kleine Einstiche in der Bauchdecke gelangen die mit den Roboter-Armen verbundenen Instrumente zum Operationsgebiet. Zusätzlich werden ein Einstich im Bereich des Nabels für die ebenfalls Roboter-gesteuerte Kamera, sowie 1-2 weitere Einstiche für Assistenz-Instrumente (Spülung, OP-Clips, Nahtmaterial) benötigt. Die Steuerung der Roboter-Arme bzw. der daran gekoppelten Instrumente übernimmt der Operateur an einer Konsole, an der er auf ein dreidimensionales Bild des Operationsgebietes blickt. Mit einem Zugewinn an Präzision werden die Handbewegungen des Operateurs damit auf Präparier- und Nahtinstrumente übertragen. Dank einer skalierten, computerunterstützten Übertragung und der optimalen Beweglichkeit der Instrumente können dabei kleinste Hand- und Fingerbewegungen millimetergenau und hochpräzise ausgeführt werden. Kamerabewegung, Bildfeld und bis zu 12-fache Vergrößerung werden ebenfalls vom Operateur an der Konsole gesteuert.

Malteser Robotik Zentrum

Leitung

PD Dr. Marcus Horstmann
PD Dr. Marcus Horstmann Chefarzt Urologie und Kinderurologie, Leiter des Malteser Robotik Zentrum Facharzt für Urologie, medikamentöse Tumortherapie, Andrologie, Spez. Operative Urologie (CH)
Vita
Gabriele Schwietz
Gabriele Schwietz Sekretariat PD Dr. med. Marcus Horstmann Telefon: 02151 452-278