Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Neuer Direktor der Klinik für Geriatrie

22.01.2020

„Wir freuen uns sehr, dass Herr Dr. Caspers unser Angebot angenommen hat und ab sofort die geriatrischen Kliniken im Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift in Duisburg-Homberg und im St. Josefshospital  in Krefeld-Uerdingen leitender Direktor wird“, erklärt Hauke Schild, Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH. „Mit Herr Dr. Caspers bekommen wir einen ausgewiesenen Experten und anerkannten Fachmann auf dem Gebiet der Geriatrie. Für unsere beiden Häuser in Uerdingen und Homberg hat die Geriatrie eine immense Bedeutung“, ergänzt Schild.

                                               „Freue mich auf die neuen Aufgaben“

Dr. Friedhelm Caspers ist 66 Jahre alt, in Krefeld geboren und war zuletzt als Chefarzt der Geriatrie im Helios-Klinikum in Krefeld tätig. Er hat an der Universität in Bonn Medizin studiert und dort im Jahr 1991 promoviert. Der dreifache Familienvater ist Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben in Homberg und Uerdingen. Besonderen Wert lege ich auf den engen und kollegialen Umgang mit den anderen Abteilungen in unserer Klinik. Zudem möchte ich die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten intensivieren.“

                                               „Neuer Oberarzt kommt im Februar“

Im Frühjahr bekommt Dr. Caspers Unterstützung von Andreas Pfüller, der als Oberarzt ebenfalls vom Helios-Klinikum in Krefeld zu den Maltesern wechselt. Pfüller ist 44 Jahre alt, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie und hat Medizin an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf studiert. „Mit der personellen Neuausrichtung sind wir wirklich gut im geriatrischen Bereich aufgestellt. Wir haben für Dr. Caspers den Posten als leitender Direktor der Geriatrie neu geschaffen und wollen damit die Bedeutung der Geriatrie für unsere Häuser herausstellen. Unseren Patienten können wir nun eine noch intensivere Behandlung versprechen“, erklärt Schild.