Navigation
Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Handchirurgie im Duisburger Westen

Deine Hand verdient das Fingerspitzengefühl unserer erfahrenen Handexperten

Die Hand ist ein wahres anatomisches Meisterwerk. Dank der 27 Knochen, 33 Muskeln, Sehnen und 3 Nerven ist sie unvergleichbar beweglich und belastbar. Die 17.000 Fühlkörperchen machen sie zum sensibelsten, was wir Menschen haben. Kein Wunder, dass Erkrankungen und Verletzungen der Hand den Alltag stark einschränken. Die Handchirurgen der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr lassen Sie mit Ihren Handproblemen nicht alleine und helfen mit Fingerspitzengefühl weiter. 

Brüche und Verletzungen der Hand

Stürzt ein Mensch, so ist der natürliche Reflex sich mit den Händen abzufangen. Häufig kommt es dabei zu Brüchen einer oder mehrere Knochen der Hand oder des Unterarms. Eine andere häufige Form der Handverletzungen – gerade im Frühjahr – sind durchtrennte Sehnen und Nerven durch Unfälle im Garten. Auch im Sport kommt es immer wieder zu Verletzungen der Hand, gerade bei Ballsportarten ist ein Abriss der Strecksehne des Ringfingers nicht selten.

Die Handchirurgen in Duisburg-Homberg versorgen im Bereich der Handverletzungen vor allem:

  • Handgelenksbrüche (Radiusfraktur)
  • Kahnbeinbrüch (Scaphoidfraktur)
  • Abgerissene oder durchtrennten Sehnen wie bspw. der Strecksehne des Fingers
  • Durchtrennte Nerven

Verschleißbedingte Erkrankungen der Hand

Durch den permanenten Einsatz unserer Hände kann es im Laufe des Lebens zu verschiedenen verschleißbedingten Erkrankungen bzw. Abnutzungserscheinungen kommen. In den Malteser Kliniken Rhein-Ruhr behandeln wir vor allem zwei große Gebiete:

Arthrose in der Hand

Die Arthrose in der Hand ist eine Gelenkserkrankung, die vor allem Frauen betrifft. Bei der Erkrankung wird der Gelenkspalt - bedingt durch den zunehmenden Verschleiß - immer kleiner. Dies hat zur Folge, dass alltägliche Bewegungen immer schwieriger und schmerzhafter werden. Die Behandlung der Fingerarthrose (Bouchard-Arthrose, Heberden-Arthrose) und der Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) erfolgt individuell und kann sowohl konservativ als auch operative Therapiemöglichkeiten beinhalten.

Sehnenengpass-Syndrome

Die Sehnen in der Hand verbinden die 33 Muskeln mit den einzelnen Knochen und ermöglichen so die Bewegung. Werden sie stark überlastet, schwellen sie an und können nicht mehr geschmeidig durch die Ringbänder oder Sehnenscheiden gleiten. Um die Funktionsfähigkeit wiederherzustellen, muss das Ringband oder die Sehnenscheide operativ geöffnet werden. Dies führen die Duisburger Handchirurgen bei zwei Erkrankungen besonders häufig durch:

  • Schnellender bzw. Springender Finger (digitus saltans)
  • Hausfrauendaumen bzw. Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis stenosans de Quervain)

Neurologische Erkrankungen

Im Unterschied zu den Sehnenengpass-Syndromen werden bei den neurologischen Erkrankungen der Hand häufig die Nerven eingeengt. Dies führt zu Schmerzen, Verlusten und Einschränkungen motorischer und sensibler Funktionen der Hand. Abhängig vom betroffenen Nerven unterscheidet man zwischen:

  • Karpaltunnelsyndrom/Carpaltunnelsyndrom
  • Cubitaltunnelsyndrom/Sulcus-ulnaris-Syndrom
  • Loge-de-Guyon-Syndrom

Die Malteser Handchirurgie beraten ausführlich zu konservativen Behandlungsmöglichkeiten und setzten bei der Notwendigkeit einer operativen Therapien auf schonende minimalinvasive Eingriffe, um die entsprechenden Nerven zu entlasten.

Gutartige Erkrankungen der Hand

Ein weiteres Feld der Handchirurgie bilden die gutartigen Erkrankungen der Hand. Dazu zählen beispielsweise Morbus Dupuytren oder Ganglione. Beide können in Abhängigkeit vom Stadium operiert werden.

Kontakt

Das Team der Orthopädie und Unfallchirurgie berät Sie gerne in allen Themen der Handchirurgie. Termine für die Sprechstunde können unter 02066-291605 vereinbart werden.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Martin Korthäuer
Dr. Martin Korthäuer Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie Facharzt für Chirurgie, Schwerpunkt Unfallchirurgie (neue WBO), Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Physikalische Therapie, Zertifizierung als Fußchirurg, geprüfter Fachexperte für Endoprothetikzentren (ClarCert)
Vita
Dr. Martina Lustig
Dr. Martina Lustig Oberärztin Fachärztin für Chirurgie und Handchirurgie